Terminportal

Hallo, mögen sie Bands und tolle Veranstaltungen? Auf dieser Seite finden Sie einiges was ihnen gefallen könnte. Wir geben gerne Auskunft über Konzerte und andere spannende Events.

Hier ein paar der besten Konzerte der Welt die es in die Geschichtsbücher geschafft haben.

Colorado: 5. Juni 1983. Dass dieser atem raubende Abend im Red-Rocks-Amphitheater historisch werden sollte, stand eigetlich bereits im Vorfeld fest. Das hatten U2 so abgemacht. Und alles geplant: die beeindruckende Bühne sollte in der Abendsonne blutrot strahlen, Richtscheinwerfer und Leuchtfeuer die Nacht erhellen. Und dann das: Es regnete, es schneite und es stürmte. Die Ränge waren nur halb voll. Die Stimmung war anfangs eher mäßig, da man auf das Konzert lange gewartet hatte und es jetzt ins Wasser zu fallen drohte. Dass dieser Gig trotzdem zu einem ihrer allergrößten wurde, lag vor allem an dem heute oft sehr unangenehmen, damals eher naiv wirkenden Pathos von U2. Bono schüttelte seine Mähne, stampfte immer auf den Boden, schwenkte bei “Sunday Bloody Sunday” weiße Fahnen, warf sich in Erlöserpose, trotzte mit Übereifer und -Ego auf wunderbare Weise dem starken Wetter und riss damit nicht nur das Publikum, sondern auch seine Bandmitglieder mit. Am Ende wusste man: Diese Jungs und das waren sie damals schon werden noch viel größer werden.

Bob Dylan bei der Olympic Gymnastics Arena in Seoul, 31. März 2010. Bob Dylans Gastspiel in Südkorea ist das 2218. Konzert seiner sogenannten Never-Ending-Tour, welche am 7. Juni 1988 begann. Ungefähr 100 Konzerte spielt der 68-Jährige immer noch pro Jahr. Selbst der Tod hatte Respekt vor der Ewigkeit und ließ Dylan nach einer lebensgefährlichen Erkrankung 1997 wieder auf die Bühne zurückkehren. “Kritiker sollten doch wissen, dass es so etwas wie Ewigkeit nicht gibt”, erklärte Dylan 2009 im Rolling Stone-Interview. Doch ein Star wie Dylan verkauft genug Platten um auch in 100 Jahren noch gehört zu werden. Wir sind uns da nicht so sicher. Ende Mai steht Dylan in Athen wieder auf der Bühne.